Monatsarchiv: Juli 2009

Besuch ist da….

Der eine oder andere hat es vielleicht schon auf Twitter mitbekommen, für diejenigen, die dort aber nicht aktiv sind, möchte ich euch von Erichs Urlaubstrip erzählen.

Erich lebt bei Elsbe, und erlebt mit ihr unheimlich viele Dinge und begleitet sie auch gerne auf viele Reisen. Zuletzt war er sogar bei ihrer Sagen umwobenen Morrissey Tour mit dabei und hat da mal wieder mächtig gezecht. Wer sich also mal ein bisschen durch Elsbes Blog durchklickt (unbedingt zu empfehlen!) wird sehen, daß die beiden unzertrennlich sind….. eigentlich…..

Denn jetzt ist Elsbe in Norwegen….. ohne Erich!

Man, sie hat vorher schon ein mächtig schlechtes Gewissen gehabt, daß sie den Erich nicht mitnehmen kann und hat sich auch gar nicht so recht getraut, dem Erich zu verklickern, daß kein Platz für ihn ist…. Echt schlimm.

Wir, also ich, das Kresi, und mein getreuer Freund Nils, haben das Drama via Twitter hautnah miterlebt. Ich hab dann irgendwie gemerkt, daß Nils (der ist ja so sensibel) die Tränen in die Augen stiegen und irgendwann murmelte er dann ganz leise zu mir „Erich kommt zu uns…. dann zeigen wir ihm mal Bremen und unser Leben“.

Im ersten Augenblick war ich ja schon etwas verdattert, aber kurz darauf hab ich dann nur gesagt „Recht haste Kurzer…. dem Burschen muß geholfen werden und Du warst ja schon lange scharf darauf, ihn kennen zu lernen.“. Gesagt, getan…. ich hab dann Elsbe direkt angetwittert und ihr vorgeschlagen, daß Erich einfach zu uns zu Besuch kommt. Klar, daß sie erstmal darüber nachdenken mußte…

In der Zwischenzeit hat sie dem Erich dann aber auch reinen Wein eingegossen…. was war das für ein Drama!!!! Nils hat es hier hier echt zerissen… Zum einen konnte er Elsbe verstehen, aber der Erich tat ihm mächtig, mächtig leid!

Kurz darauf hat sich dann aber Elsbe dafür entschieden, den Erich als Ersatz auf seine eigene Urlaubstour zu schicken. Da er als Alleinreisender scheinbar den ruhigen Pakettransport vorzieht, hat Elsbesen ihn dann per Post erstmal nach Hamburg zur Sciarazz geschickt hat. Da hat er schon so einiges erlebt, was man hier bewundern kann.

Na, und heute ist er dann bei uns angekommen…. in seinem Paket und mit seinem neuen Südwester. Man hat sich der Nils vielleicht gefreut…. hat dem Erich erstmal ein kaltes Bierchen hingestellt.

DSC_0400

Damit scheint Nils natürlich Erichs Geschmack getroffen haben und es scheint, als wenn die Beiden wirklich gut miteinander können. Auf jeden Fall sitzen sie jetzt schon gemeinsam in der Sonne und Erich erholt sich erstmal von den Reisestrapazen.

DSC_0408

Morgen will Nils dann dem Erich mal Bremen und umzu zeigen. Am Wochenende geht es vielleicht mit zum Geburtstagfeiern wenn das Geburtstagskind nichts dagegen hat 😉 Aber die beiden haben auch schon gesagt, daß sie, für den Fall, das es nicht klappt,  so einen richtigen Jungensabend machen wollen…. Werde dann wohl noch ein paar Spirituosen und Chips für die Herren kaufen müssen und die Glotze läuft dann sicherlich auch das ganze Wochenende…

Schauen wir einfach mal, was die Jungens in den nächsten Tagen so erleben 😉

Werbeanzeigen

Fototour durch den Getreidehafen

Ab und an muß man mal raus. Einfach so. Um auf andere Gedanken zu kommen.

Und da bietet es sich an, mit einem netten Kollegen jeder mit seiner Kamera bewaffnet mal einfach andere Blickwinkel auszuprobieren. Spannend ist immer wieder der Augenblick, wenn wir am nächsten Tag vergleichen, wovon wir Fotos gemacht haben und wie verschieden doch auch teilweise die Blickwinkel sind.

Bilder von meinem Kollegen, der mir auch immer wieder Tips gibt, findet man übrigens hier.

Kieler Woche

Zur Kieler Woche waren wir auch.

Ein supertoller Ausflug mit genau den richtigen Leuten. Tolles Wetter , auch wenn es dann doch noch zu später Stunde etwas regnete, aber es hätte wirklich schlimmer kommen können.

Nur das Bier schmeckte irgendwie nicht ganz so lecker, aber man kann nicht alles haben.

Hier ein paar Bilder:

Die letzten 3 Fotos hat übrigens BalticHamburg mit meiner Kamera gemacht.

Fischmarkt

Ich liebe ja den Hamburger Fischmarkt. So viele unterschiedliche Menschen.

Da sind auf der einen Seite die jenigen, die extra früh aufgestanden sind um einzukaufen, oder aber auch die, deren lange Nacht hier beendet wird. Oder auch die Marktbeschicker, die nichts aus der Ruhe zu bringen scheint und die lautstark versuchen ihre Waren an den Mann und die Frau zu bringen. Vollbepackt strömt die Meute dann zum Ende des Marktes zurück zu ihren Wagen, die weit weg stehen, und da die Obstkörbe denn doch etwas schwerer sind, wartet die Mutti dann irgendwo am Straßenrand darauf, daß der holde Gatte sie zusammen mit dem Obst, den Palmen, den Nudeln und dem leckeren Aal dann aufliest.

Herrlich, geht hin und schaut es euch an. Ihr werdet sehen, was ich meine 😉

Hier noch ein paar Impressionen:

Ich bin verliebt…

Ja, richtig gelesen. Ich bin verliebt. Ganz frisch. Ganz doll.

Ist sie nicht entzückend?

DSC_0105

DSC_0106

DSC_0108

Findet er übrigens auch:

DSC_0134