Besuch ist da….

Der eine oder andere hat es vielleicht schon auf Twitter mitbekommen, für diejenigen, die dort aber nicht aktiv sind, möchte ich euch von Erichs Urlaubstrip erzählen.

Erich lebt bei Elsbe, und erlebt mit ihr unheimlich viele Dinge und begleitet sie auch gerne auf viele Reisen. Zuletzt war er sogar bei ihrer Sagen umwobenen Morrissey Tour mit dabei und hat da mal wieder mächtig gezecht. Wer sich also mal ein bisschen durch Elsbes Blog durchklickt (unbedingt zu empfehlen!) wird sehen, daß die beiden unzertrennlich sind….. eigentlich…..

Denn jetzt ist Elsbe in Norwegen….. ohne Erich!

Man, sie hat vorher schon ein mächtig schlechtes Gewissen gehabt, daß sie den Erich nicht mitnehmen kann und hat sich auch gar nicht so recht getraut, dem Erich zu verklickern, daß kein Platz für ihn ist…. Echt schlimm.

Wir, also ich, das Kresi, und mein getreuer Freund Nils, haben das Drama via Twitter hautnah miterlebt. Ich hab dann irgendwie gemerkt, daß Nils (der ist ja so sensibel) die Tränen in die Augen stiegen und irgendwann murmelte er dann ganz leise zu mir „Erich kommt zu uns…. dann zeigen wir ihm mal Bremen und unser Leben“.

Im ersten Augenblick war ich ja schon etwas verdattert, aber kurz darauf hab ich dann nur gesagt „Recht haste Kurzer…. dem Burschen muß geholfen werden und Du warst ja schon lange scharf darauf, ihn kennen zu lernen.“. Gesagt, getan…. ich hab dann Elsbe direkt angetwittert und ihr vorgeschlagen, daß Erich einfach zu uns zu Besuch kommt. Klar, daß sie erstmal darüber nachdenken mußte…

In der Zwischenzeit hat sie dem Erich dann aber auch reinen Wein eingegossen…. was war das für ein Drama!!!! Nils hat es hier hier echt zerissen… Zum einen konnte er Elsbe verstehen, aber der Erich tat ihm mächtig, mächtig leid!

Kurz darauf hat sich dann aber Elsbe dafür entschieden, den Erich als Ersatz auf seine eigene Urlaubstour zu schicken. Da er als Alleinreisender scheinbar den ruhigen Pakettransport vorzieht, hat Elsbesen ihn dann per Post erstmal nach Hamburg zur Sciarazz geschickt hat. Da hat er schon so einiges erlebt, was man hier bewundern kann.

Na, und heute ist er dann bei uns angekommen…. in seinem Paket und mit seinem neuen Südwester. Man hat sich der Nils vielleicht gefreut…. hat dem Erich erstmal ein kaltes Bierchen hingestellt.

DSC_0400

Damit scheint Nils natürlich Erichs Geschmack getroffen haben und es scheint, als wenn die Beiden wirklich gut miteinander können. Auf jeden Fall sitzen sie jetzt schon gemeinsam in der Sonne und Erich erholt sich erstmal von den Reisestrapazen.

DSC_0408

Morgen will Nils dann dem Erich mal Bremen und umzu zeigen. Am Wochenende geht es vielleicht mit zum Geburtstagfeiern wenn das Geburtstagskind nichts dagegen hat 😉 Aber die beiden haben auch schon gesagt, daß sie, für den Fall, das es nicht klappt,  so einen richtigen Jungensabend machen wollen…. Werde dann wohl noch ein paar Spirituosen und Chips für die Herren kaufen müssen und die Glotze läuft dann sicherlich auch das ganze Wochenende…

Schauen wir einfach mal, was die Jungens in den nächsten Tagen so erleben 😉

Fototour durch den Getreidehafen

Ab und an muß man mal raus. Einfach so. Um auf andere Gedanken zu kommen.

Und da bietet es sich an, mit einem netten Kollegen jeder mit seiner Kamera bewaffnet mal einfach andere Blickwinkel auszuprobieren. Spannend ist immer wieder der Augenblick, wenn wir am nächsten Tag vergleichen, wovon wir Fotos gemacht haben und wie verschieden doch auch teilweise die Blickwinkel sind.

Bilder von meinem Kollegen, der mir auch immer wieder Tips gibt, findet man übrigens hier.

Kieler Woche

Zur Kieler Woche waren wir auch.

Ein supertoller Ausflug mit genau den richtigen Leuten. Tolles Wetter , auch wenn es dann doch noch zu später Stunde etwas regnete, aber es hätte wirklich schlimmer kommen können.

Nur das Bier schmeckte irgendwie nicht ganz so lecker, aber man kann nicht alles haben.

Hier ein paar Bilder:

Die letzten 3 Fotos hat übrigens BalticHamburg mit meiner Kamera gemacht.

Fischmarkt

Ich liebe ja den Hamburger Fischmarkt. So viele unterschiedliche Menschen.

Da sind auf der einen Seite die jenigen, die extra früh aufgestanden sind um einzukaufen, oder aber auch die, deren lange Nacht hier beendet wird. Oder auch die Marktbeschicker, die nichts aus der Ruhe zu bringen scheint und die lautstark versuchen ihre Waren an den Mann und die Frau zu bringen. Vollbepackt strömt die Meute dann zum Ende des Marktes zurück zu ihren Wagen, die weit weg stehen, und da die Obstkörbe denn doch etwas schwerer sind, wartet die Mutti dann irgendwo am Straßenrand darauf, daß der holde Gatte sie zusammen mit dem Obst, den Palmen, den Nudeln und dem leckeren Aal dann aufliest.

Herrlich, geht hin und schaut es euch an. Ihr werdet sehen, was ich meine 😉

Hier noch ein paar Impressionen:

Ich bin verliebt…

Ja, richtig gelesen. Ich bin verliebt. Ganz frisch. Ganz doll.

Ist sie nicht entzückend?

DSC_0105

DSC_0106

DSC_0108

Findet er übrigens auch:

DSC_0134

Wir sind Werder Bremen….

Was für ein Wochenende!

Mittwochabend sah alles noch danach aus, als wenn ich mächtig unter Zeitdruck am Wochenende gleichzeitig für eine Klausur lernen, mich auf einen Termin Ende der Woche vorbereiten und zusätzlich auch noch nach Hamburg zum Makrele essen müßte.

Kaum, daß ich das Makrele essen abgesagt hatte (hatte ja eigentlich noch so einiges zu tun), hat das dann doch noch mit dem Verschieben der Klausur geklappt. Und dann kam der Anruf: „Wir haben noch eine Karte für das Pokalfinale. Kommst Du mit?“. Wer kann da denn nein sagen? Also ich nicht!

Somit bin ich dann mit meinem Schwiegervater Samstag morgen um 5 Uhr gen Berlin gefahren. An so einem Pfingstwochenende weiß man das ja nicht so genau, ob man nicht doch noch im Stau landet und so. Schließlich wollten wir auch das Damenfinale sehen. Wenn schon, denn schon!

IMG_0131IMG_0130

In Berlin war die Stimmung echt klasse. An der Gedächtniskirche trafen sich dann alle, auf der einen Seite wir Bremer, auf der anderen Seite die Leverkusener.

Um 16:30 ging dann das Damenspiel los. Die Damen vom FCR 2001 Duisburg, die gerade erst vor unglaublichen  28.112 Zuschauern den UEFA Women’s Cup gewonnen haben, spielten gegen Turbine Potsdam.

Das ganze wurde eine ziemliche Klatsche für Potsdam, die im z.T. strömenden Regen und Gewitter, 7:0 unterlagen. Dies war das letzte Mal, das die Damen ihr Pokalendspiel vor den Herren ausgetragen haben. Ab nächstem Jahr wird das Endspiel der Damen am gleichen Tag, aber an einem anderen (noch nicht festgelegten) Ort stattfinden. Schade für die, die gerne beide Spiele sehen, aber für die Damen sehr viel angenehmer, als vor leeren Rängen spielen zu müssen.

Das Berliner Olympiastadion, das muss ich jetzt hier unbedingt mal loswerden, ist ja so recht schick, aber wenn man einen Platz im Oberrang auf der Gegentribüne hat, kann es einem tatsächlich passieren, das man trotz Überdachung nass wird, da der Übergang vom Dach zur Tribüne offen ist. Wer lässt sich denn so einen Mist einfallen? Wofür bezahl ich denn mein Geld? Also im Weserstadion passiert einem sowas nicht 😉

In der Pause zwischen den beiden Endspielen wurden zum einen das A-Jugend Pokalfinale zwischen Freiburg und Dortmund (Freiburg gewann in der Verlängerung) ausschnittsweise gezeigt, sowie die U17-Nationalmanschaft, die gerade erst Europameister geworden ist (übrigens mit 2 Bremer Torschützen) geehrt.

Die Verteilung im Stadion betrug ungefähr 1/3 Leverkusener zu 2/3 Bremer.

IMG_0139 IMG_0134 IMG_0133

Klaro gab es noch das obligatorische Vorgeplänkel mit einsingen der Kurven (je 2 Liedchen, erst von Leverkusen, dann von uns – siehe ganz unten), Hymne und dergleichen.

IMG_0141

IMG_0145IMG_0144Ich will ja auch mal nicht stänkern, aber auch bei den Aktionen der Fanclubs haben wir ganz klar die Nase vorn gehabt 😉

Und dann ging es los:

IMG_0149

Es ist ja hinlänglich bekannt, das unserer Nr. 11 Mesut Özil in der 58. Minuten der Siegtreffer gelang. Den ganzen Bericht zum Spiel kann man sich hier ansehen.

Und was nach dem Abpfiff los war kann man sich wohl vorstellen. 2/3 der anwesenden Fans machten Party, 1/3 war unglaublich still (wenn sie denn nicht schon geflüchtet waren).

IMG_0150 IMG_0154 IMG_0156

IMG_0181 IMG_0189 IMG_0195

IMG_0201 IMG_0199

Gerne wäre ich natürlich auch zu den Feierlichkeiten auf dem Kudamm gegangen, aber wer widerspricht schon seinem Schwiegervater?

Die Feiern in Bremen kann man hier bewundern.

Dafür hatte ich eine nette Begegnung mit zwei sehr angeschlagenen Leverkusenerinnen auf der Toilette einer Raststätte, die sich neben mit die Hände gewaschen haben. Die eine wollte nett sein, und fragte mich, wie weit wir es denn noch hätten, die andere , die die Niederlage wohl noch nicht so recht verknusen konnte, meinte auf meine Antwort „Nur noch nach Bremen“, sehr schnippisch, das Bremen ja gleich um die Ecke wäre und schob ihre Kollegin gleich weiter. Egal, ich sehe es ihr nach, war ja nur froh, das sie mich nicht vertrimmt haben 😉

Das war nach einer für Werder Fans zum Teil echt harten Saison ein ausgesprochen versöhnlicher Saisonausklang. In Europa sind wir gerade eben noch so mit dabei. Das Diego geht, ist Schade, aber so ist das halt. Viel Glück bei Turin!

Unser Kapitän hört auch auf um dann als Assistent von Klaus Allofs im Management tätig zu werden. Respekt Baumi! Ich glaube, das ist der richtige Zeitpunkt. So wie damals bei Marco Bode, der uns Werderanern noch immer sehr am Herzen liegt.

Jetzt versuchen wir mal die Sommerpause irgendwie rum zu kriegen und dann geht es wieder von vorne los… mit neuen Spielern und einem neuen Ausstatter. Und ich bin mir sicher:

„… der neue Meister kommt wieder mal vom Weserstrand“ 😉

Kommt ein Stöckchen geflogen…

das mir gerade von Aquii zugeworfen wurde.

Hier die Regeln:

1. Beantworte die Fragen und füge sie auf deinem ein.
2. Ersetze eine Frage, die du nicht magst durch eine neue und füge zusätzlich eine weitere neue hinzu.
3. Tag 8 weitere Leute.

Welches Parfum nutzt du zur Zeit?
tommy girl vom Hilfinger.

Song des Tages?
Von Farin Urlaub „Zehn“

Was ist dein Lieblingsfilm?
Ich bin da ja etwas nostalgisch. Ich mag noch immer gerne „Gottes vergessene Kinder“, „Dirty Dancing“ (ja, noch immer ;)) und „50 erste Dates“ finde ich immer wieder unglaublich romantisch.

Was ist dein Highlight des Tages?
Mal wieder ausschlafen ohne Ende. Ist aber auch für die nächste Zeit die letzte Möglichkeit dazu gewesen.

Was willst du unbedingt lernen?
Ui, schwere Frage. Eigentlich möchte ich gerade einfach mal nicht lernen müssen. Aber dann…. hmm, ne, Fremdsprache eher nicht… ich glaube, dann würde ich lieber wieder das Programmieren in Angriff nehmen. Da hab ich leider wieder viel zu viel verlernt bzw. bin da etwas eingerostet.

Was hast du zuletzt gekauft?
Hihi, guckst Du da.

Was ist dein Lieblingswetter?
Ich gestehe, ich mag den Herbst und auch den Winter. Ich genieße zum Beispiel Strandspaziergänge wenn es so richtig windig und gerne auch neblig ist.
Ich mag es einfach nicht so knackig warm…. Komisch, nech?

Was ist momentan dein wichtigstes Ziel?
Oh, zum einen das Studium ratzfatz durchziehen und, ganz, ganz wichtig, den Job meiner derzeitigen Träume bekommen. Bin da auf einem guten Weg, aber so ein paar gedrückte Daumen könnte ich im Moment gerade brauchen!

Wenn du ein komplett eingerichtetes Haus irgendwo in der Welt bezahlt bekommen würdest, wo würdest du es hinhaben wollen?
Ui, da hätte ich mehrere Möglichkeiten. Zum einen ganz klar hier, Bremen und umzu. In Bayern könnte ich mir das u.U. auch vorstellen, aber deswegen werde ich sicherlich nie Fan des FC Bayern (nur um das nochmal klarzustellen!).
Ich könnte mir aber auch ein nettes Häuschen in Neuseeland (ein Traum!) oder gerne auch in Kanada vorstellen. Hach….

Was würdest du, wenn du könntest, an dir ändern?
Ich glaube, ich müßte einfach mal geduldiger werden.

Wenn du für die nächsten Stunden irgendwo auf der Welt sein könntest, wo wärst du gerne?
Nix spezielles.

Was ist dir an Freunden wichtig?
Loyalität, Loyalität, und nochmal Loyalität. Dazu noch Vertrauen, Ehrlichkeit, die eigene Meinung und die Kunst, Kritik an mich liebevoll zu verpacken 😉

Wen würdest du gerne mal treffen?
Den obersten Boss unserer Firma um ihm mal zu sagen, was eigentlich an der Basis so läuft.

Was ist dein Lieblingsstück in deinem Kleiderschrank?
Mein schwarzer Anzug und eine schwarze schicke Hose, in die ich vor 10 Jahren das letzte mal reingepaßt habe. Ich mag sie aber nicht wegwerfen… ist ja auch ein netter Anreiz mal wieder etwas abzunehmen.

Was ist dein Traumjob?
Ich bin gerne der Problemlöser vom Dienst 😉

Welche sind deine Lieblingsbands/-sänger?
Ich mag ja unheimlich gerne Kate Bush. Derzeit höre ich aber auch vermehrt Deichkind und würde Aquii mich zu Stoppok mitnehmen wollen, würde ich ganz sicher nicht ablehnen. Ansonsten höre ich alles und nix, quer durch die Bank und durch die Genres.

Drei Dinge, die dir ein Lächeln auf’s Gesicht zaubern?
Noch immer der Gedanke an die Trauung damals,

Was ist deine Lieblingsgroßstadt?
Berlin, weil man da auf Schritt und Tritt Geschichte erlebt, und meine große Liebe Bremen, weil es hier einfach total schön ist.

Was ist deine Lieblingsserie?
Ganz klar Star Treck und davon wirklich alles.

Was hast du gerade an?
Sonntag abends ist ganz klar die Jogginghose und ein T-Shirt angesagt.

Was ist dein Lieblingsbuch?
Ich habe noch nie ein Buch erlebt, bei dem ich von Anfang bis Ende so schmunzeln konnte und welches meine Einstellung zum Tod so gelockert hat, wie „Mieses Karma“.

Dein Mittagessen?
… ist heute ausgefallen…. einfach mal so 😉

Wann hast du heute Feierabend?
Es ist zwar Sonntag, aber lernen muß ich noch. Ich schätze mal so gegen 23 oder 24 Uhr, je nachdem wie es läuft.

Welche Farbe hat die Bettwäsche, die grad aufgezogen ist?
Alle möglichen orange Töne.

Welche Tintenfarbe hat dein Lieblingsstift?
Blau.

Was würdest du mit 5000 € machen?
Sparen.

Bist du eher der Typ, der sich nie an seine Träume erinnert, oder der, der sehr intensiv träumt?
Ui, kommt darauf an, was ich träume.

Würdest du etwas in deiner Vergangenheit ändern, wenn du die Macht und Möglichkeit hättest?
Unter Umständen, wobei das alles wohl hat sollen sein, so wie es ist.

Welches PC-/Videospiel hat Dich extremst begeistert?
Diablo und auch Diablo 2. Auf Diablo 3 freue ich mich auch schon 🙂

So, jetzt noch eine Frage von mir…. hmmm, mal überlegen… ah, jetzt ja:

Wo siehst Du Dich in 10 Jahren?
Im Burj Al Arab in der Präsidenten Suite zum ausspannen, weil man sich ja sonst nichts gönnt 😉

So, dann werfe ich doch mal das Stöckchen weiter an Millischeckl, Susi, Frau Schaaf und lege die restlichen hier zum mitnehmen aus 🙂